background
logotype
image1 image2 image3

Kirchengemeinde St. Katharina Ransel

Der „Lebendiger Adventskalender“ wurde 1997 von der der Kirchengemeinde St. Katharina Ransel ins Leben gerufen.
Seit dem wird er in Zusammenarbeit mit den Ranseler Bürgern schon 17 Jahre ununterbrochen ausgerichtet. Jedes Jahr wird ein neues Thema gewählt nachdem die Fenster gestaltet werden z.B. Weihnachts-Mandalas, Engel, Weihnachtsgeschichten aus aller Welt, Adventslieder, Ranseler Weihnachtsgeschichte, Winterwald, um einige aufzunennen. Man trifft sich an den jeweiligen Fenstern, singt Lieder, hört Advents–oder Weihnachtsgeschichten zu und wärmt sich mit einem heißen Getränk. Auch Neubürger beteiligen sich schnell bei dieser Aktion und integrieren sich somit schnell in der Gemeinde. So ist auch in dieser dunklen und kalten Jahreszeit Besinnlichkeit und Gemeinschaft in unserem Ort entstanden und man freut sich jedes Jahr auf diese Zeit im Advent.

   

Auch die Aktion „Nikolaus“, in der junge Männer als Bischof verkleidet  die Menschen im Ort besuchen  ist schon lange Tradition und hat ihren Ursprung aus der Kirchengemeinde. Nicht nur Kinder, auch die Großen dürfen sich gerne melden und den Besuch kostenlos bestellen. Die Eltern können dem Nikolaus etwas über ihr(e)  Kind(er) aufschreiben . Diese Texte (vor allem das Gute)  werden in dem „Goldenen Buch“ vermerkt, und so kann der Nikolaus etwas über die jeweiligen Kinder, die er besucht berichten.  Der Erlös dieser Aktion kommt bedürftigen Kindern in unserer Region zu Gute.

Für die Senioren entstand der monatlich stattfindende  Mittwochs-Kaffee-Treff . Hier sitzt man zusammen, singt Lieder, hört lustigen und besinnlichen Texten und Geschichten zu,  unterhält sich über frühere Zeiten, Rezepte, Garten, Weltpolitik und vieles mehr. Auch werden Rätsel, Wortfindungen und Sinnesübungen angeboten. Das Treffen finanziert sich ausschließlich selbst durch Kuchen und Kaffeespenden der anwesenden Frauen und wird ehrenamtlich geleitet. Der Kreppelkaffee wird ausgerichtet  und an der Seniorenweihnachtsfeier übernimmt man die Bewirtung und Programmgestaltung.

 

Bis zu der Zusammenlegung der Kirchengemeinden im Jahr 2000 zur Pfarrkirche St. Martin in Lorch  fanden hier in Ransel  festliche Prozessionen z.B. an Fronleichnam statt. Dazu wurden von Frauen aus dem Dorf festliche Altäre und Blumenteppiche gestaltet. Die Straßen waren mit Fahnen und Blumen geschmückt. Heute werden einige Hochfeste nur in  St. Martin Loch gefeiert. Aber das ganze Jahr über werden von ehrenamtlichen Mitchristen Wortgottesfeiern und Andachten in unserer Kirche St. Katharina gestaltet. Trotz knapper Priesterzahlen  ist das Gotteshaus  mit Leben gefüllt.

Es ist hervorzuheben, dass sich in unserem Ort immer wieder Menschen  finden,  die ehrenamtliche Tätigkeiten ausfüllen

2017  Lorch-Ransel   globbersthemes joomla templates